Start > Chronik > Kinder- und Sommerfest 2009

B-I-N-G-O!

Kinderfest auf dem Schünemannplatz

Zum dritten Mal fand am Sonntag, 30. August 2009, das Kinder- und Sommerfest auf dem Schünemannplatz statt. Zusammen mit zahlreichen Institutionen aus dem Stadtbezirk, hatte das Oberricklinger Karl-Lemmermann-Haus wieder Einiges auf die Beine gestellt, um den Platz mitten in Ricklingen für drei Stunden in einen großen bunten Kinderspielplatz zu verwandeln.

Foto: Fidele Dörp
Bezirksbürgermeister Andreas Markurth eröffnet das Kinderfest

Gegen 15.00 Uhr eröffnete Bezirksbürgermeister Andreas Markurth das Kinderfest ganz offiziell. Er begrüßte die vielen Gäste auf dem Platz und wünschte allen viele Spaß. Danach stellte er die Akteure vor, die mit Aktionen und Spielen auf dem Platz und an Ständen vertreten waren. Darunter der Kooperationsverbund Schünemannplatz, die Evangelische Kirchengemeinde Michaelis, das Factorix, die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen, das Freizeitheim Ricklingen, die Grundschule Stammestraße, der Jugendtreff Ricklingen, die Kita Auf der Papenburg, die Martin-Luther-King-Schule, das Polizeirevier Ricklingen, der Spielpark Ricklingen und der SPD-Ortsverein Ricklingen.

Foto: Fidele Dörp
Buntes Treiben auf dem Schünemannplatz

Andreas Markurth: „Ich finde es wieder Klasse, dass so viele Leute hergefunden haben, um diesen Platz einmal anders zu erleben. Der Schünemannplatz steht ja sonst häufig mit anderen Schlagzeilen in der Zeitung. So wünsche ich mir den Platz häufiger, aber das ist ein großer organisatorischer Aufwand!“ Der Bezirksbürgermeister dankte den Organisatoren Harald Bremer, Leiter des Karl-Lemmermann-Hauses und Sabine Schneekloth, die für das Projekt Schünemannplatz zuständig ist, für ihre Arbeit.
A. Markurth weiter: „Für die Kinder was zum Mitmachen; für die Eltern etwas zum Informieren, aber auch zum Essen und Trinken; Institutionen aus dem Stadtteil präsentieren sich hier – das ist eine runde Sache!“

Foto: Fidele Dörp

Im Anschluss zeigten die Kinder der Grundschule Stammestraße zwei Tänze. Beim Zweiten wurden sogar die anwesenden Eltern aufgefordert mitzutanzen und gemeinsam rief man: „B – I – N – G – O !“

Foto: Fidele Dörp
B – I – N – G – O !

[nach oben]

Dies ist Fidele Dörp!

Links & Infos